• ... Starke Frauen bei der Feuerwehr Dörfleins ...

  • Hochwasser Juni 2016 ... ein starkes Team für Dörfleins und Hallstadt

  • Verkehrsunfall zwischen Dörfleins und Oberhaid

  • Unsere Jugend begrüßt Sie auf unserer Seite

  • Mach dein Kind stolz ...

  • ... komm zur Freiwilligen Feuerwehr

  • Chemieschutzübung der Feuerwehr Hallstadt und Dörfleins

  • Karfreitag - ein Blick über das Maintal

Um den Standort der Helfer des Kirchweihlaufes sehen zu können gibt es eine technische Lösung, die ich gerne mal ausprobieren möchte. Dazu ist auf dem Smartphone des Helfers eine Software zu installieren (Traccer) und ein Link zu hinterlegen. Alles andere erledigt die Software dann automatisch. Wie gesagt ist ein Test, bei mir hats bisher immer ganz gut funktioniert.

Gruß Matthias

 

KLICK -> Öffentlicher Link zu PhoneTrack in der Cloud der FF Dörfleins

KLICK -> Link zu Traccar im AppleStore

KLICK -> Link zu Traccar im AndroidStore

 

Einrichten von Traccar nach Installation:

1. Link in Server URL einfügen: https://cloud.ff-doerfleins.de/fwcloud/index.php/apps/phonetrack/log/traccar/53214f72c69c8a33c308501ef82dc909/yourname

2. yourname am Ende des Links mit Namen, der angezeigt werden soll ändern. Z. B. "Fl Dörfleins 2"

3. Frequenz 20 Sekunden, Entfernung 10 Meter, Winkel 0 Grad einstellen

4. Dienststatus - Dienst aktivieren (beim ersten Start wird nach der Berechtigung der Positionsermittlung gefragt)

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten:

Stadt Hallstadt
1. Vorsitzender Volker Albrecht
Straße
96103 Hallstadt/Dörfleins
Tel.: 0951 /
Fax: 0951 /
E-Mail: Über das Kontaktformular

Zuständiger behördlicher Datenschutzbeauftragter:

Stadt Hallstadt
n.n.
Straße
96103 Hallstadt
Tel.: 0951 / 750-0
Fax: 0951 / 750-
E-Mail: über das Kontaktformular

Ihre Daten werden bei der Stadt Hallstadt für vielfältige Aufgaben verarbeitet und bereitgehalten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist entweder eine spezielle Vorschrift in einem Fachgesetz oder Art. 4 Abs. 1 des bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG), der besagt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten durch eine öffentliche Stelle unbeschadet sonstiger Bestimmungen zulässig ist, wenn sie zur Erfüllung einer ihr obliegenden Aufgabe erforderlich ist. Schließlich gibt es auch Fälle, in denen wir ihre Daten aufgrund ihrer Einwilligung verarbeiten.

Dieser allgemeine Hinweis dient dazu Sie zu informieren, dass Sie weitergehende und detaillierte Informationen bei den jeweiligen Fachdienststellen erhalten können, die Ihre Daten verarbeiten.

Wir möchten Sie mit diesem allgemeinen Hinweis darauf aufmerksam machen, dass Sie grundsätzlich folgende Rechte haben:

  • über die Zwecke der Datenverarbeitung sowie über die Rechtsgrundlage informiert zu werden,
  • Ihnen der Erlaubnistatbestand mitgeteilt wird (siehe Art. 6 DSGVO) auf die der Verantwortliche die Datenverarbeitung stützt,
  • das berechtigte Interesse zur Datenverarbeitung (siehe Art. 6 DSGVO) benannt wird,
  • bei Weitergabe Ihrer Daten die Empfänger oder die Kategorie von Empfängern genannt zu bekommen,
  • bei Übermittlung Ihrer Daten in Drittstaaten darüber informiert zu werden.


Des Weiteren haben Sie möglicherweise das Recht auf

  • Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)


Gerne informiert Sie auch die sachbearbeitende Person der Stadt Hallstadt im Rathaus über diese Rechte.

Wir informieren Sie zudem gerne über

Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten,

  • Widerrufbarkeit von Einwilligungen,
  • Ihr Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde,
  • Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten,
  • Tragweite und die Auswirkung einer automatisierten Entscheidung oder Profiling-Maßnahme (falls eine solche vorgenommen wird).


Sollten Sie Fragen haben, so wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Bitte beachten Sie, dass bei jeglichen Informationen zu personenbezogenen Daten ein Identifikationsnachweis erforderlich ist. Damit scheiden Auskünfte dazu am Telefon oder per E-Mail aus.

Damit Sie sich über Ihre Rechte informieren und die einzelnen Vorschriften nachlesen können, finden Sie den aktuellen Gesetzestext zur DSGVO unter folgendem Link: Datenschutz-Grundverordnung (Rechtsnorm)

Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können zum Tod führen: Kohlenmonoxid entsteht bei einem unvollständigen Verbrennungsvorgang.„Häufig sind mangelnde Belüftung, fehlerhafte Verbrennung in Öfen oder Defekte an Gasthermen die Ursachen“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), vor dem Hintergrund der tödlichen Kohlenmonoxidvergiftung bei sechs jungen Menschen in Arnstein (Bayern).
„Immer wieder kommt es auch zu Einsätzen der Feuerwehr aufgrund ausgasender Kohlereste etwa von Shisha-Pfeifen oder Grills in geschlossenen Räumen“, berichtet der Experte.

Feuerwehrleute haben erneut das höchste Vertrauen in der Bevölkerung! 96 % der Bevölkerung in Deutschland und knapp 90 % weltweit - das ist der erste Platz in der GfK-Studie.

Zwischen Beruf und Berufung machten die Befragten hier keinen Unterschied - das größtenteils ehrenamtliche deutsche System ist weltweit fast einmalig.

Mehr Infos: http://tinyurl.com/VertrauenFw